Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

So funktioniert das StadtRAD in Hamburg

Schneller und günstiger geht es kaum. Mit dem StadtRAD Hamburg kommst du auf Hamburgs Straßen klimafreundlich und dank des gut ausgebauten Netzwerks auch überaus komfortabel ans Ziel.

Ein junger Mann und eine junge Frau sitzen auf einer Mauer am Hamburger Oberhafen. Neben ihnen steht ein StadtRAD.
© Mediaserver Hamburg / Christian Brandes

Fahrräder für alle! Mit StadtRAD Hamburg hat unsere Stadt ein großes Netzwerk von Leihfahrrädern aufgebaut, die dir heute fast an jeder Ecke zur Verfügung stehen. Egal, ob du schnell ins Kino, an die Alster oder zum Einkaufen radeln möchtest: Mit dem StadtRAD geht es schnell, günstig und vor allem komplett emissionsfrei.

So funktioniert das StadtRAD Hamburg

Das System StadtRAD funktioniert denkbar einfach. Die roten Leihräder bekommst du an einer der über 260 Leihstationen, die überall in der Stadt verteilt sind. Auf der StadtRAD-App kannst du jederzeit sehen, wo sich in deiner Nähe Stationen und Räder befinden. Du kannst dein Rad an jeder beliebigen Station zurückgeben, wenn du es nicht mehr benötigst. Um das StadtRAD nutzen zu können, meldest du dich einmalig an, lädst dir die App runter und schon kann es losgehen.  Zum Starten scannst du entweder den QR-Code auf dem Rad (er befindet sich auf der Querstange unterhalb des Lenkers) oder gibst die Nummer des Fahrrads in der App ein.  Danach drückst du auf den roten Schlossknopf und ziehst das Stationsseil raus. Es ist sozusagen das integrierte StadtRAD-Fahrradschloss.

Was kostet das StadtRAD Hamburg?

Wusstest du, dass deine Fahrt mit dem StadtRAD nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch ziemlich günstig ist? Die ersten 30 Minuten jeder Fahrt sind immer kostenlos und damit kommt man in Hamburg schon ziemlich weit. Jede weitere Minute kostet 10 Cent – außer du hast ein HHV-Abo oder eine BahnCard, dann sind es sogar nur 8 Cent. Jedes Jahr wird eine Gebühr in Höhe von 5 Euro fällig, die du jedoch im ersten Jahr einmalig als Fahrgutschrift zurückerstattet bekommst. Du willst mit dem StadtRAD eine längere Strecke fahren oder einen Ausflug machen? Für nur 15 Euro kannst du dir das Rad für 24 Stunden ausleihen. Das System deckelt die Leihgebühr bei diesem Tagesmaxialpreis automatisch, wenn du das Rad für 24 Stunden ohne Unterbrechung nutzt. Dabei kannst du auch Fahrtpausen einlegen.

Tipp: Falls du mal etwas transportieren musst, kannst du für 24 Euro am Tag ein Lastenpedelec mieten.

Wie viele StadtRÄDER gibt es in Hamburg?

Das StadtRAD-Netz in Hamburg wurden 2009 in Betrieb genommen und ist seitdem rapide gewachsen. Mit ca. 2,5 Mio. Nutzungen pro Tag und über 450.000 angemeldeten Nutzer:innen haben wir bei uns sogar das am stärksten genutzte Bikesharing-System in ganz Deutschland. Heute cruisen wir auf ca. 3.100 Rädern durch die Stadt – und es werden laufend mehr. Damit hat die Hansestadt Hamburg eine großartige Alternative zu Carsharing, privatem PKW oder ÖPNV geschaffen, die nicht nur das Klima schont, sondern vor allem im Frühling und Sommer die wahrscheinlich schönste Art ist, von A nach B zu kommen.

Weitere Informationen:
Website von StadtRAD Hamburg
StadtRAD Hamburg Tarifübersicht