Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

5 Klima-Apps für deinen Alltag

Du weißt nicht, wo du anfangen sollst, um mehr Nachhaltigkeit in deinen Alltag zu integrieren? Diese Apps helfen dir mit Informationen, Tipps und Challenges, jeden Tag ein bisschen klimafreundlicher zu werden.

Ein Mädchen im Park schaut auf ihr Smartphone.
© AdobeStock / Drobot Dean

Jeder Anfang ist schwer. Wenn es darum geht, im Alltag klimafreundlichere Entscheidungen zu treffen, kannst du dir deshalb Hilfe bei diesen fünf Nachhaltigkeits-Apps holen. Gemeinsam mit anderen User:innen helfen sie dir, deine ersten Schritte in ein nachhaltigeres Leben zu machen.

EcoHero: Klimaschutz mit Social-Network-Charakter

EcoHero startet gerade erst richtig in Deutschland durch, aber das Prinzip ist jetzt schon vielversprechend. Die Nutzer:innen der App vernetzen sich wie bei einem Social Network und teilen in Postings, was sie im Alltag für den Klimaschutz tun. Das kann zum Beispiel das vegane Frühstück oder der Arbeitsweg mit dem Fahrrad sein. Die App berechnet dann, wie viel Wasser gespart oder CO2 reduziert wurde – und andere User:innen können den Beitrag liken oder kommentieren. So kommt man mit anderen Menschen in Kontakt, die auch mehr Klimaschutz in ihren Alltag integrieren wollen, und kann sich gegenseitig motivieren.

Earnest: Alltags-Challenges für das Klima

Wo fängt man am besten an, wenn man seinen Alltag nachhaltiger gestalten will? Bei der Nachhaltigkeits-App Earnest gibt es viele Impulse, mit informativen Tipps und in Form von täglichen Challenges. Die App berechnet dabei den Impact, also den positiven Einfluss, den jede erfüllte Challenge auf die Umwelt hat. Vielleicht entscheidest du dich, eine Woche mit dem Rad zur Arbeit zu fahren? Earnest teilt dir mit, wie viele Kilo CO2 du persönlich eingespart hast. Das Beste dabei? Für jede Challenge sammelst du Punkte, die du einsetzen kannst, um zum Beispiel Plastik aus dem Meer fischen oder einen Baum pflanzen zu lassen.

LetsAct: Tinder fürs Ehrenamt

Mit dem etwas reißerischen Spitznamen „Tinder fürs Ehrenamt“ wurde die App LetsAct bekannt. Sie vernetzt Ehrenamtliche und Organisationen und hilft dir dabei, dich unkompliziert für soziale oder nachhaltige Projekte zu engagieren. Auch wenn der Fokus hier nicht primär auf Klimaschutz liegt, gibt es viele Nachhaltigkeits-Projekte, in denen du aktiv werden kannst – von der Kleidertauschparty bis zu Charity Bike Tour. Die App zeigt die Projekte und Organisationen in deiner Nähe an – und zeigt auch direkt, wo, wann, wie lange und wie häufig dein Einsatz benötigt wird. Außerdem bietet sie dir auch die Möglichkeit, dich mit Mikrospenden zu engagieren.

Beat3°: Preise für Klimaschutz gewinnen

Die quietschbunte App Beat3° richtet sich mit ihrem spielerischen Ansatz vor allem an Jugendliche. Neben Infovideos bietet sie auch spannende Rätsel, Ideenwettbewerbe und andere Klimaschutz-Challenges. Baue dein eigenes Bienenhotel, iss an drei Tagen kein Fleisch, oder fahre mit dem Fahrrad zur Schule – schon hast du eine Challenge bestanden und kannst die Punkte dafür einsammeln. Zu besonderen Anlässen wie dem Earth Day oder dem Veggie Day gibt es besondere thematische Aktionen. Die User:innen können bei den Challenges Punkte und Abzeichen gewinnen und in der Rangliste aufsteigen – das motiviert, immer weiterzumachen. Als Belohnung nehmen die User:innen an Gewinnspielen mit tollen Preisen teil.

klimakompass: CO2-Fußabdruck reduzieren

Der Klimakompass von 2zero berechnet deinen persönlichen CO2-Fußabdruck und bietet dir in Challenges direkt konkrete Vorschläge, um diesen zu reduzieren. Du kannst auch ein Team gründen und dich mit Familie, Freunden und Bekannten zusammentun, um gemeinsam, euren CO2-Ausstoß zu reduzieren. Oder du nimmst am Klimathon teil, an dem sich einige Städte und Gemeinden beteiligen. Die Aufgaben sind dabei ganz unterschiedlich: Diese Woche informierst du dich vielleicht über Foodsharing, nächste Woche wäschst du deine Wäsche etwas kälter als gewohnt und die Woche darauf stellst du den Kühlschrank etwas weniger kalt ein. Du hast dabei immer den Überblick, wie sich dein CO2-Fußabdruck verändert – wichtig ist dabei, dass du dauerhaft dranbleibst.

Weitere Informationen:
EcoHero App
Earnest App
LetsAct App