Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Tauschen, teilen, leihen: Sharing Economy in Hamburg

Man kann fast alles kaufen – aber möchtest du das auch? In Hamburg kannst du stattdessen auch tauschen, teilen oder leihen. Dabei sparst du Geld und Platz – und klimafreundlicher ist es auch.

Zwei Hände sortieren einen Haufen bunte Kleidung
© AdobeStock / vejaa

Man muss nicht immer alles direkt kaufen, manchmal ist es viel sinnvoller, Gegenstände zu tauschen oder zu leihen. Die Sharing Economy in Hamburg hilft dir dabei, weniger zu besitzen und dadurch klimafreundlicher zu leben. Und da gibt es viel mehr als nur Carsharing.

Gegenstände und mehr tauschen beim Tauschring Hamburg

Du bist ein geduldiger Gitarrenlehrer und suchst jemanden, der mit deinem Hund Gassi geht? Oder du brauchst mal wieder einen neuen Haarschnitt und könntest im Gegenzug eine Lampe aufhängen? Dann mach mit beim Tauschring Hamburg. Hier werden nicht nur Gegenstände, sondern auch Fähigkeiten getauscht – nach dem Motto „Eine Hand wäscht die andere“. Und das funktioniert so: Jede:r kann anbieten, was ihm oder ihr Spaß macht und er oder sie besonders gut kann. Die Arbeitszeit, die man für jemand anderen leistet, werden in „Motten“ bezahlt. Die erarbeiteten „Motten“ kann man dann nach Lust und Laune ausgeben. Das spart Geld, macht Spaß und du lernst auch noch nette neue Leute kennen.

Werkzeuge und Co. leihen in Hamburg

Wer nicht tauschen, aber auch nicht sofort alles kaufen möchte, kann sich Gegenstände ausleihen. Leihen spart Platz und Geld, verringert den Rohstoffbedarf und führt dazu, dass die Gegenstände tatsächlich benutzt werden und nicht das halbe Jahr im Keller verstauben. 

Du brauchst Werkzeug für ein DIY-Projekt? Viele Baumärkte und Anbieter wie kurts und Mietmeile bieten in Hamburg alles von der Stichsäge bis zum Möbellift zum Leihen an. Auch auf Plattformen wie ebay Kleinanzeigen verleihen viele Menschen für wenig Geld Gegenstände von der Bierzeltgarnitur über den Fahrradträger fürs Auto bis zum Mountainbike. Auch für Kinderspielzeug gibt es Leih-Anbieter – so können besonders viele Kinder Freude an einem Spielzeug haben. Für jeden erdenklichen Anlass kannst du dir also den richtigen Gegenstand leihen.

Mode leihen in Hamburg

Immer neue Kleidung für jeden besonderen Anlass zu kaufen, geht ganz schön ins Geld – und treibt deinen CO2-Fußabdruck in die Höhe. Um so besser, dass man Mode jetzt auch leihen kann. Das Hamburger Unternehmen Unown bietet Abo-Modelle und einmaliges Leasing für nachhaltige, faire Bekleidung an. Wenn du auf der Suche nach außergewöhnlichen Designer-Kleidern bist: Stylishe Hamburger:innen verleihen ihre hochwertigen Lieblingsteile bei WeDress Collective. Hier kannst du flexible Leihdauern bestimmen. Die „Circular Fashion Community“ von CLOTHESFriends lässt dich per App Kleidung mieten und vermieten. Die App-interne Explore Page liefert Mode-Vorschläge, wie du es bereits von Social Networks wie Instagram kennst. Um CO2 beim Transport zu sparen, gibt es hier auch die Option, deine Kleidung in lokalen „Hubs“ abzuholen – auch in Hamburg.

Weitere Informationen:
Sharing Economy in Hamburg
Tauschladen TauschKliMOTTE
Tauschring Hamburg
Werkzeuge mieten bei mietmeile
Werkzeuge mieten bei kurts toolbox
Bei ebay Kleinanzeigen Dinge aus Hamburg ausleihen

Hier kannst du Spielzeug leihen 

Mode:
Mode im Abo ausleihen bei Unown
Mode leihen und verleihen bei der CLOTHESfriends Community
Mode leihen und verleihen beim WeDress Collective