Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Nachhaltige Startups in Hamburg

Innovative Lösungen für große Probleme haben nachhaltige Startups in Hamburg jede Menge. So vermeiden sie Müll, unnötigen Konsum und Plastik – und werden dabei unterstützt vom Impact Hub Hamburg. Wir stellen ein paar spannende Startups vor.

Eine Gruppe junger Menschen sitzt um einen Konferenztisch und brainstormt. Dahinter stehen Stellwände voller Post-Ist mit Ideen.
© Impact Hub Hamburg

Nachhaltige Startups haben große Pläne, um die drängendsten Probleme unserer Zeit zu lösen. Richtig gute Geschäftsideen, die Rücksicht auf Mensch und Umwelt nehmen, sollten dringend gefördert werden. In Hamburg haben sich mittlerweile einige solcher Startups gegründet, die mit sozialen und nachhaltigen Ideen echte Veränderung bewirken wollen. Beim Impact Hub Hamburg können sie sich vernetzen und erhalten Unterstützung.

Diese Startups sagen Müll den Kampf an

Stetig wachsende Müllberge, Mikroplastik in der Umwelt und Rohstoffverschwendung stellen heute ein großes Problem für uns und die Umwelt dar. Daher braucht es innovative Ideen, dagegen anzugehen. Das Startup wildplastic macht Recycling zur großen Kunst und stellt Müllbeutel aus Altplastik her, das aus der Natur gesammelt wurde. Damit schlagen sie gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe: Müll sammeln, Rohstoffe schonen und CO2 einsparen. The Closest Loop macht Putzen endlich plastikfrei mit Schwämmen aus Gemüse und Putzlappen aus recycelter Biber-Bettwäsche. Dafür bauen sie unter anderem die Schwammgurke Luffa in Deutschland an. Mit ihrem Konzept werden gleichzeitig nachwachsende Rohstoffe verwendet und Alttextilien vor dem Müll bewahrt.

Nachhaltige Mode und transparente Lieferketten

Wie schaffen wir es, die riesige Umweltbelastung der Textilindustrie zu reduzieren? WeDress Collective bietet eine Antwort: Mode von Menschen aus der eigenen Stadt leihen, statt ständig neue Teile zu kaufen. Das sorgt für Abwechslung im Kleiderschrank und die schicken Designerteile werden möglichst häufig getragen – Eine Win-Win-Situation für Modefans und die Umwelt. Voll auf Transparenz setzen once upon a bean, die die Herkunft von „craft chocolate“ von der Bohne bis zu fertigen Tafel komplett offenlegen. Hier sind noch ganz kleine Produzentinnen und Produzenten am Werk, denen besondere Schokolade am Herzen liegt. Verbraucherinnen und Verbraucher erfahren bei once upon a bean die Geschichte der Schokotafel, von der sie gerade naschen – und können sicher sein, dass bei der Produktion faire Löhne gezahlt und der Regenwald geschützt wurde.

Impact Hub Hamburg unterstützt nachhaltige Startups

Damit sich nachhaltige Startups, Unternehmen und NGOs besser vernetzen können, wurde 2019 das Impact Hub Hamburg gegründet. Nach internationalem Vorbild ist in Hamburg-Altona eine Anlaufstelle für soziale und nachhaltige Ideen entstanden. Mitglieder können hier arbeiten, networken, sich gegenseitig unterstützen und an Events und Workshops teilnehmen. Ziel ist, es aus guten Ideen auch erfolgreiche Unternehmen zu machen – und zwar immer mit dem Wohl von Umwelt und Gemeinschaft im Blick.

Hier bekommen Hamburger Startups Unterstützung

Neben den Impact Hub gibt es noch andere Anlaufstellen für Gründer:innen in Hamburg. Die IFB Innovationsstarter GmbH der Hamburgischen Investitions- und Förderbank unterstützt Grünerder:innen  mit innovativen Ideen mit verschiedenen Förderprogrammen. Mit ihrem Investoren-Netzwerk stellen sie außerdem wertvolle Vernetzungsmöglichkeiten zwischen Gründer:innen und Kapitalgeber:innen her. Hamburg Startups ist mit einem eigenen Club, dem Startup Monitor und der Berichterstattung über Aktuelles aus der Hamburger Startup-Szene eine der wichtigsten Startup-Plattformen in Norddeutschland. Mit ihrem Startup-Verstärker ermöglichen sie außerdem aufstrebenden Jungunternehmen eine kostenlose Mitgliedschaft im Hamburg Startups Club.

Weiterführende Infos:
Impact Hub Hamburg
Die Startup-Szene in Hamburg
Startup-Förderung bei der IFB Innovationsstarter GmbH
Das Hamburger Investoren-Netzwerk

Die erwähnten Startups:
Startup: wildplastic
Startup: The Closest Loop
Startup: WeDress Collective
Startup: once upon a bean