Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Zukunftstaxis für Hamburg

Auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt muss auch der Straßenverkehr in Hamburg klimafreundlicher werden. Die Aktion „Zukunftstaxi“ unterstützt Taxiunternehmen daher finanziell bei der Anschaffung von emissionsfreien E-Taxis.

Zwei Taxen in der Nacht vor einer beleuchteten Stadt.
© Lexi Anderson/Unsplash

Um die 3.085 Taxis fahren jeden Tag durch Hamburg. Die meisten von ihnen haben noch klassische Verbrennungsmotoren und stoßen daher jede Menge CO₂ und andere schädliche Gase aus. Um das zu ändern, fördert die Stadt Hamburg mit „Zukunftstaxi“ die Anschaffung von Taxis mit Elektromotoren. Ziel ist es nicht nur, neue Verkehrsangebote einzuführen, sondern auch bestehende und bewährte Konzepte – wie das Taxi – zu verbessern.

Förderung für Elektro-Taxis

Modern, leise und emissionsfrei: Elektro-Autos haben viele Vorteile. Nun sollen Sie auch häufiger als Taxis auf Hamburgs Straßen unterwegs sein, um damit den Hamburger Straßenverkehr klimafreundlicher zu machen. Hamburg will schließlich bis 2030 ca. 1,4 Millionen Tonnen CO₂ im Sektor Verkehr einsparen. Um Taxiunternehmer beim Betrieb der neuen Taxis zu unterstützen, fördert die Stadt die Anschaffung von emissionsfreien Fahrzeugen. Bis zu 5.000 Euro für ein elektrisches Taxi und bis zu 10.000 Euro für ein barrierefreies Inklusionstaxi können in der 2. Förderstufe beantragt werden. Diese Gelder sollen den Mehraufwand ausgleichen, der beim Betrieb von Elektrofahrzeugen entsteht. Voraussetzung dafür ist, dass die Fahrzeuge von lokalen Anbietern konzessioniert werden.

Auch Inklusionstaxen werden gefördert

Der Straßenverkehr soll barrierefreier werden, um möglichst vielen Menschen in Hamburg eine gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen. Viele Taxis sind heute leider noch nicht barrierefrei – Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer können sie häufig nicht nutzen. Daher fördert Zukunftstaxi auch sogenannte Inklusionstaxis, oder E-Rollstuhltaxis. Diese barrierefreien Fahrzeuge ermöglichen den Transport von Fahrgästen, bei denen diese in ihren Rollstühlen sitzen bleiben.

Bisheriger Erfolge: mehr als 115 E-Taxis angeschafft

Mehr als 115 Taxen fahren in Hamburg schon vollelektrisch. Dadurch wurden seit dem Start von Zukunftstaxi im Jahr 2021 bereits 325 Tonnen CO2 eingespart. Die Nachfrage war erfreulich hoch: In zwei Stufen wurden die Förderungen für Elektro-Taxis bereits komplett vergeben. Für die zweite Stufe gibt es noch Restförderungen für Inklusionstaxis und Nachrückfälle für E-Taxis. Auch die Infrastruktur zieht mit: Am Alsterdorfer Markt hat der erste reine E-Taxi Stand eröffnet, wo E-Taxis ihre Batterien innerhalb von 30 Minuten auf 80% laden können. 

Das Projekt Zukunftstaxi

„Zukunftstaxi“ ist ein gemeinsames Projekt der Freien und
Hansestadt Hamburg, der Hamburger Taxiverbände und -vermittler, der Handelskammer
Hamburg und nicht zuletzt der Hamburger Taxiunternehmen. Unterstützt wird dieses durch die Partner Deutsche Telekom, Stromnetz Hamburg, HAMBURG ENERGIE, hySOLUTIONS, MOIA, Taxi Times, den Bundesverband Taxi und Mietwagen e.V. sowie mehrere Fahrzeughersteller und lokale Fahrzeughändler.

Weiterführende Infos und Links:
Zukunftstaxi Hamburg
Zukunftstaxi-Broschüre zum Download
Diese Fahrzeuge werden gefördert